Urlaubsfindererweiterte Suche

Kalender

Salzbergwerk Bad Dürrnberg - Kehlsteinhaus - Berchtesgaden

Von der Tiefe der Berge zur Adlerperspektive

Einst fragte ein König seine Töchter, „Wie sehr liebt ihr mich? Die Jüngste antwortete: „so wie das Salz“. Sie wurde vom Hof verbannt, und kehrte erst zurück, als der König das Salz wie Gold schätzte.

Über Jahrhunderte prägte der Salzabbau die gesamte Region und trug maßgeblich zum Reichtum von Stadt und Land Salzburg bei. 1989 wurde die industrielle Salzgewinnung eingestellt.

In Bad Dürrnberg beim ältesten Schaubergwerk der Welt werden seit 400 Jahren Besucherinnen und Besucher durch das Bergwerk geführt. Die Führung spannt den Bogen von Kelten, die vor 2.600 Jahren den Salzabbau begründeten, über die reichen Salzburger Erzbischöfe, bis hin zum modernen Salzabbau. Augenzwinkernd wird die Geschichte des mächtigen Salzburger Erzbischofs Wolf Dietrich von Raitenau anhand kleiner Filme erzählt, der durch den Bau des Salzburger Doms und der Residenz das Bild Salzburgs maßgeblich prägte. Höhepunkte bei der Führung in Salzburg sind die Fahrt mit einem Floß über den unterirdischen Salzsee, zwei Bergmannsrutschen und die abenteuerliche Fahrt mit der Grubenbahn. Quelle: www.salzwelten.at

Das Kehlsteinhaus zählt in Deutschland zu den TOP100 Sehenswürdigkeiten. Es bietet einen großartigen Panoramablick auf die Berchtesgadener Alpen und Salzburg. Aber natürlich ist es „die historische Authentizität des Ortes” die Besucher aus der ganzen Welt anzieht.

An der Errichtung des Kehlsteinhauses waren vor allem deutsche, später auch tschechische und italienische Facharbeiter beteiligt. Der Teeraum wurde mit Sandstein vermauert, die Wände des Scharitzkehlstüberls waren vollständig mit Zirbelholz verkleidet. Die reinen Baukosten beliefen sich wegen der aufwendigen Gestaltung des Kehlsteinhauses inkl. der fünf Tunnel, des Aufzugssystems und der Zufahrtsstraßen damals auf rund 30 Millionen Reichsmark, was heute ungefähr 130 Millionen EUR entspricht. Quelle: www.kehlsteinhaus.de

Programm
Hinweise
Leistungen
Preise
Reiseinformation

Von den jeweiligen Zustiegsstellen aus fahren wir entlang der Tauernautobahn nach Bad Dürrnberg mit einer Pause entlang der Strecke. Ein Besuch im ältesten Schaubergwerk der Welt steht auf dem Programm. Mit der Bergmannrutsche geht es in die Tiefen der Berge, wo Sie eine Führung über das „Weiße Gold“ erwartet (Bitte warme Kleidung mitnehmen!). Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Salzes, das im Mittelalter einen hohen Stellenwert hatte. Im Anschluss bringt Sie unser Bus nach Berchtesgaden, wo wir einen geführten Stadtrundgang machen. Danach haben Sie die Gelegenheit, im Bräustüberl des Hofbrauhauses ein Mittagessen einzunehmen (nicht im Preis inkludiert). Nach der Mittagspause geht es weiter zum Parkplatz Obersalzberg. Von hier aus werden Sie mit Shuttlebussen über die Hochgebirgsstraße und durch einen 124 m langen Tunnel auf den Obersalzberg und danach in einem mit Spiegeln und Messing verkleideten Aufzug zum Kehlsteinhaus gebracht. Besuchen Sie den ehemaligen „Adlerhorst“ – „Eagle´s Nest“, das Kehlsteinhaus, das Prestiggebäude aus der Zeit im 2. Weltkrieg ist in seiner einstigen Form völlig erhalten und wird seit 1952 als Bergrestaurant mit einer wunderbaren Aussicht genutzt. Wer möchte hat am Berg die Möglichkeit, einen Rundgang zu machen. Nach diesen Schritten in die Vergangenheit bringt Sie unser Bus zurück in die Gegenwart und Sie treten die gemütliche Heimreise nach Kärnten an.

Leistungen
Hinweise
Preise

Länderinformationen

Österreich Deutschland
1Tag 22. Juni 2022 (Mi)

Reiseleistungen

  • Fahrt im 4 * Fernreisebus mit Vollausstattung und überdimensional großem Sitzabstand 
  • REISELEITUNG: Frau Martina Taschler-Raimund
  • Eintritt und Führung Salzbergwerk Bad Dürrnberg
  • Shuttlebusfahrt auf den Obersalzberg und Liftfahrt zum Kehlsteinhaus
  • Betreuung durch unseren erfahrenen Buslenker 
  • inkl. Steuern, Maut- Parkgebühren und Abgaben
ab 129
Ähnliche Reisen
t
t
Urlaubsfindererweiterte Suche

Kalender